PROJEKT – BEWEGUNG / PSYCHOMOTORIK

                             

Kinder haben von Natur aus viel Freude an Bewegung. Bewegung macht Ihnen nicht nur Spaß, sie ist auch wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes.

Früher spielten viele Kinder mit anderen vielen Kindern auf der Straße, auf Wiesen und in Wäldern z.B. Räuber und Gendarm, Völkerball und andere, unterschiedlichste Bewegungsspiele. Sie kletterten auf Bäume und sprangen über Bäche, sie spielten Himmel und Hölle und vieles mehr.

Leider fehlt vielen Kindern heute die Möglichkeit, sich an diesen vielfältigen Bewegungsformen zu üben und eine hinreichende sensomotorische Entwicklung zu durchlaufen. Hinzu kommt, dass Kinder heutzutage viel häufiger den Kontakt zu audiovisuellen Medien suchen. Vor die Wahl gestellt, spielen sie häufig lieber mit dem Gameboy oder der Wii, als sich mit anderen Kindern die Natur spielerisch zu erobern. Dies führt häufig zu Bewegungsmangel mit ihren vielfältigen Begleiterscheinungen.

Hier möchte unser Projekt: Bewegung / Psychomotorik ansetzen.

Einfache Bewegung, lustvolles Spiel mit anderen Kindern in der Gruppe nach Regeln und spezielle Bewegungsgeschichten aus der Psychomotorik, die die sensomotorische Entwicklung fördern.

Psychomotorische Übungen sind frei von störender Konkurrenz. Kinder probieren sich und die angebotenen Materialien aus und erweitern ihren Erfahrungsschatz ohne Druck von außen.

Bewegung unterstützt:

- die körperliche und geistige Entwicklung

- die sensomotorischen Fähigkeiten

- Sozialkompetenzen

- die Ich - Identität und die Persönlichkeitsentwicklung

 - die Selbstkompetenz und so auch die Selbstverantwortung

 

Beispiele aus der Psychomotorik:

·        Übungen mit dem Schwungtuch

·        Erfahrungen auf einer schrägen oder wackeligen Ebene

·        Rollbrettführerschein

·        Raumlage Erfahrungen (über, unter, neben sein)

·        Klettern an Sprossenwänden

·        Parcours zu verschiedenen Themen (Balance, Hüpfen, Werfen, Krabbeln,…)

·        Bälle in allen Formen und Größen

·        Tücher

·        Spiele mit Alltagsmaterialien  (Papprollen, Bierdeckeln, Korken, Watte,)

·        Spiele mit Naturmaterialien (Kastanien, Eicheln, Laub, etc.)

·        Spiele mit Sand – oder Kirschkernsäckchen

·        Partnerübungen wie z.B. der Pizzabäcker( Massageübung)

·         Der Roboter Mick- Mac.

·        Wir kochen Popcorn (sehr beliebt bei den Kindern)

·        Fußtheater

·        Kimspiele       

Bewegung nach Musik

o       Bewegungsgeschichten zur Gehörschulung und Mitdenken

o       Rollenspiele (Zauberer Schrampelschrut  )

o       Rückwärtsstadt 

o       Kreisspiele wie „Das Karussell“

o       Die Reise nach Madrid

o       Einfache Tanzspiele… u.v.m.

Je nach Spiel schulen die Kinder mit viel Spaß ihre Ausdauer, Grobmotorik, Feinmotorik, Gleichgewicht, Konzentration, Entspannung, Wahrnehmung, Reaktion, Denken und Bewegen, Sozialverhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück